Messsysteme

ph-Wert, Leitwert, Oberflächenspannung, Konzentrationsbestimmung

pH- / °C-Messung mit einem handlichen Gerät: pH-Tester pHep4. Durch die praktische Doppelanzeige sind beide Werte gleichzeitig am pH-Tester Messgerät ablesbar. Durch das wasserdichte und robuste Gehäuse ist das Messgerät auch unter erschwerten Bedingungen einsetzbar. Eine Rekalibrierung garantiert immer optimale Genauigkeit und ist sehr leicht unter Verwendung der Kalibrierkits durchführbar. Bei diesem pH Messgerät ist die Elektrode in das Gehäuse integriert.

Bei den Testtinten handelt es sich um Flüssigkeiten definierter Oberflächenspannung, die in Glasflaschen à 10, 100, 250 oder 1000 ml lieferbar sind. Die Oberflächenenergie des zu prüfenden Materials ermittelt man durch einfaches Aufstreichen der Testtinten. Die Genauigkeit der Messung mit den Testtinten liegt bei 1mN/m. Die Testtinten sind in einem Bereich von 18,4 bis 105 mN/m mit fast jeder beliebigen Oberflächenspannung erhältlich.

In den Standardbereichen zwischen 28 und 56 mN/m stehen verschieden abgestufte Sets von jeweils 7 Flaschen à 10 ml mit in den Deckel integriertem Auftragspinsel zur Verfügung.

Bei einer Titration wird einer bestimmten Menge Probelösung tropfenweise soviel von einer Maßlösung (Lösung, die eine ganz genau bekannte Konzentration Reagens enthält) zugegeben, bis der zu bestimmende Stoff verbraucht ist. Diesen Endpunkt erkennt man durch Farbänderung, pH-Änderung, einen Indikator, die Leitfähigkeit etc.

Online Leitwertmessung im Durchflussbetrieb

Das EC-Messgerät wird mit einer Zwei-Draht-Leitfähigkeitssonde geliefert, mit 2 m Kabel und einem 1/2″-Gewinde für den Durchflussbetrieb. Die Messungen sind automatisch temperaturkompensiert. An der Öse kann das Gerät direkt über das Messmedium aufgehängt werden. Sollten die Messwerte vom eingestellten Regelpunkt abweichen, löst sich ein LED-Alarm aus. Das Gerät erlaubt eine 1-Punkt-Kalibrierung über den Trimmer auf der Gehäuse-Frontseite. Die Stromversorgung erfolgt extern über einen 12 V Adapter.

Testtinten beantworten die Frage: „Wie hoch ist die Oberflächenspannung meiner Bauteile?“

Die Oberflächenspannung von Bauteilen lässt sich mit Testtinten einfach und reproduzierbar nach DIN ISO 8296 bestimmen. Der Lieferumfang der Testtinten umfasst 7 einzelne Tinten mit unterschiedlichen Oberflächenspannungen.

Bei der Durchführung des Tests werden Striche verschiedener Testtinten auf das Werkstück aufgetragen und deren Verhalten beobachtet. Durch Beobachtung des Verhaltens verschiedener Testtinten ermittelt man die Tinte mit dem optimalen Tintenbild. Die Oberflächenspannung der Tinte mit dem optimalen Tintenbild entspricht dann der Oberflächenenergie des Films.

Dies ermöglicht Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Prozessoptimierung, beispielsweise den direkten Vergleich der Oberflächenspannung auf Bauteilen vor und nach einer Behandlung.

Datenblatt ausdrucken

Sie möchten mehr erfahren?

Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme via Online-Formular.

Wir werden uns alsbald mit Ihnen in Verbindung setzen!

Kontaktdaten

Für einen Rückruf füllen Sie folgende Felder aus: